Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden

Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Stadthausprojekt Bischhofsweg, Dresden
Mitten in der Dresdener Neustadt in einem ehemaligen Hinterhof entstand eine kleine ruhige Oase für neun Familien. Zusätzlich zur hohen Wohnqualität für die Nutzer wurde ein Beitrag gegen die Zersiedlung des Umlandes und die Verödung der Innenstädte geleistet.
Zur Errichtung der Anlage wurde eine
Wohneigentumsgemeinschaft gebildet, die so schon sehr früh gemeinsame Ziele in das Projekt einbringen konnte. Als eine Folge dieser Form der Zusammenarbeit wurde beispielsweise auf Zäune zwischen den Gartenanteilen völlig verzichtet, denn alle Hausbewohner wollten gleichermaßen von der parkartigen Grünfläche im Süden und der gemeinsam genutzten Erschließungsfläche im Norden der Häuser profitieren. Das Gebäude selbst wurde bewusst ganz einfach und geradlinig geplant, um den unterschiedlichen Ausbauwünschen der Nutzer besser entsprechen zu können. Hausgrundrisse und Ausstattungsstandards konnten unterschiedlich gestaltet werden, sodass die Bewohner nicht nur ihr eigenes Haus, sondern auch die Baukosten in gewissem Rahmen selbst bestimmen konnten.
< P u >
Bauherr:
Private Bauherrengemeinschaft

Daten:
Wohnfläche 1.260 m2
Bruttorauminhalt 4.315 m3
Gesamtbaukosten 1.690.000 Mio. Euro

Veröffentlichung _ Preise:
Ausgezeichnet mit dem Bauherrenpreis 2003

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. FH Katja Karbstein