best architects 09 award

Prager Zeile
Dresden

Kategorie Wohnungsbau
Auslober: zinnobergruen gmbh

"1945 zerstört, wurde der berühmte Dresdner Stadtboulevard Prager Strasse zwischen 1965 und 1978 als Vorzeigemaßnahme sozialistischen Städtebaus neu errichtet. Den östlichen Abschluss des Ensembles bildet die Wohnzeile, die mit 240 Metern Länge und 11 Geschossen zu den größten Wohngebäuden Europas zählt. Mit der Sanierung konnte ein einzigartiges Beispiel der DDR Nachkriegsmoderne erhalten und der Prager Strasse eine wichtiger Stadtbaustein zurückgegeben werden.

Vom einfachen Studentenappartement bis hin zum luxuriösen Penthouse mit grandioser Aussicht reicht nun das neue Wohnungsangebot, mit dem sehr unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. Die Loggiabrüstungen der neuen Fassadengestaltung erzeugen zusammen mit der neuen Farbgebung ein ausdrucksstarkes grafisches Muster. Diese Struktur wird durch die augenfälligen Stadtloggien punktuell unterbrochen, welche als Mietertreffpunkte Tageslicht in die Flurbereiche bringen und zugleich wichtige Funktionen im Brandschutzkonzept des Hauses übernehmen. "