Wohnbaupreis Hamburg 2013

Die Qualität des Wohnens bestimmt die Identität und Lebensqualität einer Stadt. Das Architektur Centrum Hamburg sieht es als eine seiner wesentlichen Aufgaben, auf die Bedeutung des Wohnungsbaus bei der Planung und städtebaulichen Entwicklung hinzuweisen. Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur, neue Ansprüche der Stadtbewohner an Wohnung und Nachbarschaft, differenzierte städtebauliche und sozialintegrative Anforderungen sowie energetische Erfordernisse formulieren die neuen Herausforderungen für den aktuellen Wohnungsbau. Jedes nachhaltige Bauprojekt muss sich individuell und intensiv mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen.

Der WohnbauPreis des Architektur Centrums verfolgt das Ziel, das Augenmerk auf die baulichen und gestalterischen wie auch integrativen und nachhaltigen Lösungen im aktuellen Wohnungsneubau zu lenken und damit den Diskurs über die Qualität im städtischen Planen und Bauen zu führen. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, vorbildliche Qualitäten hervorzuheben und das öffentliche Bewusstsein für die architektonische und identitätsstiftende Qualität der Wohnbauten zu erhöhen.

Schirmherrschaft
Schirmherrin des WohnbauPreises ist die Hamburger Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt Jutta Blankau

Jury
- Prof. Carsten Lorenzen, Architekt, Kopenhagen
- Prof. Gerd Jäger, Partner Baumschlager Eberle Architekten, Berlin
- Prof. Jörn Walter, Oberbaudirektor, Hamburg