BDA Preis Sachsen, Anerkennung

Das Kaufhaus Schocken erhält eine Anerkennung beim BDA Preis Sachsen.

Zum Jahresbeginn vergab der BDA Sachsen zum neunten Mal seinen Architekturpreis.

Aus 44 eingereichten Projekten wählte die Jury mit Alfred Nieuwenhuizen (Staab Architekten) und Sebastian Redecke (Bauwelt) unter Vorsitz von Laura Fogarasi-Ludloff (Ludloff+Ludloff Architekten) Ende Januar drei Preisträger und sieben Anerkennungen.

Auszug aus der Jurybewertung:
"Die Feinheit, mit der die Fassade wieder hergestellt wurde, lässt die Ursprungsqualitäten des Kaufhauses gut erkennen. Die Offenheit des Erdgeschosses mit ebenfalls gut wieder hergestellter Fassade fällt positiv auf und lenkt die Blicke aus dem Stadtraum tief ins Gebäude. [...] Ein besonderer Gewinn für das Gebäude gelang durch die zusätzliche Zonierung der Themen-Ausstellungsgalerien mit gut detaillierten Vitrinen und weiteren Einbauten vor den Fensterbändern."