Fassadensanierung Karl-Tauchnitz-Str. 15, Leipzig

Fassadensanierung Karl-Tauchnitz-Str. 15, Leipzig
Fassadensanierung Karl-Tauchnitz-Str. 15, Leipzig
Fassadensanierung Karl-Tauchnitz-Str. 15, Leipzig
Die drei bestehenden Wohnhochhäuser befinden sich aufgrund ihrer Nähe zum Clara-Zetkin-Park, ihrer Lage im Musikerviertel und ihrer Bezüge zur Leipziger Innenstadt in einer ausgezeichneten Wohnlage. Aus stadträumlicher Sicht bilden alle drei Gebäude ein Ensemble und konfigurieren eine besondere Wohnadresse. Die Sanierung der Außenhülle soll deshalb mit einem hohen gestalterischen Qualitätsanspruch umgesetzt werden. In einem Gutachterverfahren wurde trotz des begrenzten technischen und finanziellen Rahmens eine hochwertige Lösung zur Aufwertung des Ensembles erarbeitet. Für die Gestaltung der Fassaden der drei Häuser wurden die Farben gold, silber und bronze thematisiert - die edlen, metallisch schimmernden Farbtöne sind dezent und zurückhaltend, womit sie keinerlei Kontrast zur umgebenden gründerzeitlich geprägten Situation des Musikerviertels erzeugen. Mit ihrem eleganten Erscheinungsbild bleiben die drei Gebäude markante Elemente des Stadtbildes. Die Grundelemente der Ursprungsfassade werden aufgenommen und in einen neuen Fassadentypus transformiert, der den Eindruck einer hohen Wertigkeit vermittelt.
< P u >
Bauherr:
Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH
Leipzig

Daten:
Gesamtbaukosten: 3.200.000 Mio Euro

Planungs- und Ausführungszeit:
08/2008_12/2009

Veröffentlichung und Preise:
Gutachterverfahren 1.Platz